Odin

Odin, Mischling, ca. 2 Jahre, SH 28 cm, 4,9 kg, kastriert

Odin

In Spanien

So ein kleiner und hübscher Rüde müsste doch eigentlich von seinem Besitzer auf Händen getragen werden… eigentlich. Aber es kam ganz anders!

Im Alter von 6 Monaten kam er zu einem Ehepaar und die waren der Meinung, dass ein Hund mit einer „strengen Hand“ erzogen werden sollte. Jeder noch so kleine Fehler wurde dem kleinen Hundemnn mit einer kräftigen Ohrfeige quittiert. Und das blieb nicht ohne Folgen.

Odin verlor sein Gehör und ist komplett taub. 

Als wäre das nicht schon genug, entschied sich das Ehepaar diesen behinderten Hund loszuwerden - was will man auch mit einem tauben Vierbeiner - und brachten ihn ins Tierheim.

Für Odin war dies wohl eher ein Segen, als eine Bestrafung.

Obwohl Odin diese Misshandlungen hat ertragen müssen, ist er ein freundlicher Hund geblieben. Er liebt die anderen Hunde, egal ob Rüde oder Hündin. Spaziergänge findet er toll und sieht er in der Ferne einen anderen Vierbeiner, macht er mit lautem Gebell auf sich aufmerksam. Andere Hunde werden von Odin immer freudig begrüßt.

Bei Menschen ist er eher etwas vorsichtig, was man auch verstehen kann. Er braucht etwas Zeit um Vertrauen zu fassen. Odin mag es nicht, wenn Fremde auf ihn zustürzen, es macht ihm Angst, zumal er durch seine Gehörlosigkeit nicht zuordnen kann, ob die Stimme des Menschen freundlich, liebevoll, wütend oder aggressiv ist. 

Zu seinen Pflegeeltern hat er ein sehr enges Verhältnis aufgebaut. Odin ist sehr menschenbezogen, verschmust und es gibt für Odin nichts Schöneres, als sich neben seinem Pflegepapa zusammen zu rollen und ein Nickerchen zu machen. Wenn er erst einmal Vertrauen gefasst hat, wird aus diesem unsichern Hund ein ideales Familienmitglied.

Wer sich für Odin entscheidet sollte sich darüber im Klaren sein, dass er durch seine Gehörlosigkeit kein „normaler Hund“ ist. Er braucht eine Familie, die ihm Zeit geben Vertrauen zu fassen, mit ihm arbeiten und seine durch Menschenhand ausgelöste Behinderung akzeptieren. Kinder sind kein Problem, allerdings sollten diese schon älter sein und Verständnis für die missliche Lage von Odin haben.

Wir suchen für den entzückenden Odin eine liebevolle Familie. Von Vorteil wäre, wenn Odin zu Menschen kommen würde, die bereits Erfahrung mit tauben Hunden haben.

 

Kontakt: 

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Mobil: 0170 - 245 71 85 


Jetzt Anfrage zu Odin stellen


Zurück

Bildergalerie von Odin