Peeta

Peeta, Pointer, ca. 10 Jahre alt, kastriert, SH ca. 60 cm

Peeta

Auf Pflegestelle in 59581 Warstein

 

Im Dezember wurde Peeta in einem sehr schlechten Zustand auf der Straße aufgegriffen und ins Tierheim gebracht. Die Vermutung liegt nah, dass er einem spanischem Jäger gehörte, die meistens nach dem Motto verfahren: Nur ein Hund, der Hunger hat, ist auch ein guter Jäger.

Mit „Hunger haben“ hatte Peeta nun gar nichts zu tun, denn er war fast verhungert. Er konnte sich kaum auf den Beinen halten, die Muskulatur war massiv atrophiert, alle Knochen, besonders die Rippen waren gut sichtbar und der Körper war übersät mit offenen Wunden und Liegeschwielen.

Peeta war schon mehr auf der anderen Seite, als im Hier und Jetzt. Auch wenn die Tierheime ihr Möglichstes tun, so mangelt es ihnen an Zeit und ganz besonders an einer adäquaten Unterbringung, d.h. ein warmes Zimmerchen und weiche bequeme Decken. Ein Zwingeraufenthalt in dieser Jahreszeit im Norden von Spanien, bei der enormen Luftfeuchtigkeit und Temperaturen, die fast bei Null Grad liegen, hätte Peeta nicht überstanden.  

Kurz vor Weihnachten hat eine Pflegestelle ein Plätzchen für ihn freigeräumt und der Hundebub durfte seine Reise an Deutschland antreten. Für Peeta eine riesige Chance, nicht nur auf ein schönes Hundeleben, sondern sich zu erholen und Schritt für Schritt in ein normales Dasein zurückzukehren.
Für die Pflegestelle eine Mammutaufgabe, eine 24 Stunden-Betreuung, 5-6 x am Tag wurde er gefüttert, damit sich der Magen langsam wieder an Nahrung gewöhnt und auch die Muskulatur musste behutsam aufgebaut werden. 

Und Peeta nutzte diese Chance, er wollte zurück ins Leben, denn es gab noch Vieles zu entdecken, Vieles, was ihm bis dato vorenthalten wurde. Die Wunden schlossen sich, der Magen nahm die angebotene Nahrung an, er legte an Gewicht zu, die sichtbaren Knochen verschwanden langsam und auch die Spaziergänge absolvierte er mit Bravour - jeden Tag ein paar Meter mehr.

Obwohl Peeta nun nicht viel Gutes erlebt hat und eigentlich Menschen ablehnen müsste, liebt er die Zweibeiner, ob groß oder klein, es spielt für ihn keine Rolle. Er genießt die Streicheleinheiten und die Zuwendungungen in vollen Zügen. Trotz seiner ca. 10 Jahre nimmt er aktiv am Familienleben teil und möchte dabei sein. Aber er zieht sich auch gerne mal zurück in sein bequemes Körbchen und schläft ein bissel, schließlich ist er nicht mehr der jüngste. So viel Neues, das muss auch verarbeitet werden, also Energien tanken und dann wieder auf Entdeckungsreise gehen. 

Mit den kleinen Kindern im Haushalt versteht er sich ohne Probleme, er liebt die kleinen Zweibeiner, selbst Katzen akzeptiert er. Peeta ist ein ruhiger und genügsamer, fast schon unauffälliger Mitbewohner, der sich schnell an alle Gegebenheiten anpasst. Und er geniest die Spaziergänge, kommen ihm andere Hunde entgegen, so findet er das toll, Stress und Ärger mag er allerdings nicht, dann zieht er sich sofort zurück. Peeta ist ein liebevoller Hundebub mit einem ausgeglichenem Charakter, der ein tolles Zuhause sucht, bei Menschen, die ihn auf Händen tragen.

Für Peeta suchen wir eine ruhige Familie, gerne mit Kindern. Ein weiterer Hund und Katzen sind für ihn kein Problem.

 

Kontakt:

Sabina Sternberg

E-Mail: sternberg@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 06203-63814

Mobil: 0178-5240586 




Zurück