Berto

Berto, Mischling, geb. ca. 1/2016, 26 kg, 60 cm SH, kastriert

Berto

In Spanien

Berto wurde von der Polizei auf einer Landstraße aufgegriffen und umgehend ins Tierheim gebracht. 

Als er ankam war er in keinem guten Zustand, das Fell extrem verfilzt, dazu noch übel riechend und es fehltend etliche Kilos. Vielleicht war er schon länger unterwegs gewesen. Berto wirkt sehr verunsichert und auch desorientiert, wo war er nur gelandet. Ein Chip konnte wie so oft nicht gefunden werden und in den darauffolgenden 21 Tagen Sperrfrist hat auch niemand nach ihm gefragt.

Mit hängendem Kopf folgte Berto dem Pfleger in sein "neues Domizil“ - ein Zwinger. Fassungslos starrte er die Gitter an und für einen Moment dachte er wohl darüber nach, wie er dieser Situation entkommen könnte, aber es gab kein Entrinnen, egal wohin er auch schaute, er war umgeben von hohen Zäunen…..

Berto kommt mit der Situation im Tierheim nur sehr schlecht zurecht, das Leben in einem Zwinger, das nur durch eine Stunde im Freilauf unterbrochen wird, ist für ihn ein Graus.
Nervös und unruhig läuft er auf und ab, die Enge macht ihm sehr zu schaffen.

Darf er in den Freilauf, sieht man einen ganz anderen Hund, er rennt, tobt und spielt, klar, er ist noch eine junge Fellnase mit viel Energie, die durch Gitterstäbe gebremst wird.
Mit anderen Hunden versteht er sich gut, wobei seine Präferenzen bei der Damenwelt liegt. So mancher Rüde ist nicht nach seinem Geschmack, erst recht nicht, wenn er auch noch aufdringlich wird.

Menschen - ob groß oder klein - findet er einfach nur suuuuuper! Wird er am Wochenende von den Volontären zu einem Spaziergang mitgenommen, ist Berto komplett aus dem Häuschen. Einfach nur raus, unbedarft spielen, toben und flitzen und sobald er sich ausgepowert hat, Schmuseeinheiten und Leckerlis abholen. Das Hundeleben könnte doch soooo toll sein!
Geht es dann wieder zurück ins Tierheim, folgt er den Volontären mit hängendem Kopf. Warum nimmt man ihn nicht einfach mit, er hatte doch alles gegeben????

Für Berto suchen wir eine aktive Familie, gerne mit Kindern und eine Hündin ist kein Problem.

 

Kontakt:

Gabriela Schöppe

E-Mail: schoeppe@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 0201 - 404 851

Mobil: 0163 - 607 89 23


Jetzt Anfrage zu Berto stellen


Zurück

Bildergalerie von Berto