Rodolfa

Rodolfa, Mischling, geb. ca. 10/2015, 23 kg, 54 cm SH, kastriert

Rodolfa

In Spanien

 

Mit Rodolfa und ihrem Bruder Rodolfo stellen wir wieder 2 weitere Hunde vor, die bis dato bei einem Animal-Hoarder gelebt haben, wobei das Wort, die Bezeichnung Animal-Hoarder in diesem speziellen Fall nicht ganz zutreffend ist.

Im Gegensatz zu den vielen bekannten Fällen handelt es sich schon um eine besondere Art von Animal Hoarding. Ein Mann, mittlerweile ca. 90 Jahre alt, startete mit gutem Vorsatz den Strassenhunden zu helfen. Er verfügte über ein riesiges Anwesen und auch über das notwendige Geld. So baute er für die Hunde ein eigenes großes Haus und stellte 2 Pfleger ein, die sich um die Hunde und weitere Tiere, u.a. Pferde, Schweine, Katzen etc. kümmerten. 

Alle Unterkünfte wurden stets gereinigt und es gab ausreichend Futter. Es mangelte aber an Zuwendung, an medizinischer Versorgung und auch an Spaziergängen, an den wichtigen Aussenreizen. Diese Fellnasen kennen nur das große Hundehaus und riesige Anwesen, ein Dasein unter vielen anderen Fellnasen, wo sie sich frei bewegen konnten. Sonst bliebt ihnen die Welt verschlossen.

Die Anzahl der Tiere stiegt mit jedem Jahr, auch weil man von Kastrationen absah und irgendwann verlor man komplett die Übersicht. Irgendwann wurde das Veterinäramt auf die hohe Anzahl der Tiere aufmerksam und so wurde die Hunde Schritt für Schritt abgeholt und ins Tierheim gebracht.

Als Rodolfa ins Tierheim gebracht wurde, war sie die ersten Tage vollkommen durcheinander. Soooo viele neue Hunde und auch Menschen, was war hier los und warum hat man sie hierhin gebracht? Sie zeigte sich sehr zurückhaltend und verunsichert. Aber sie ist noch ein junger Hund, die Neugier gab nun mal keine Ruhe und so übel waren die anderen Hunde im Rudel gar nicht. Rodolfa man die Spielaufforderung liebend gerne an, tobte und flitze im Freilauf herum.

Und nachdem sie sich ausgepowert hatte, lag sie mitten zwischen den anderen Fellnasen und schnarchte…. andere Hunde findet sie einfach nur klasse!

Den Pflegern und Volontären gegenüber zeigte sie anfänglich auch sehr zurückhaltend, diese 2-Beiner waren ihr nicht so ganz geheuer. Aber auch hier löste sich der dicke Knoten sehr schnell. Mit ein paar Leckerlis und Streicheleinheiten war der Kontakt hergestellt.

Auch die ersten Spaziergänge meisterte sie hervorragend, sie möchte die Welt ausserhalb von Zäunen und Mauern endlich kennenlernen, denn es gibt ja noch so vieles, was noch nie gesehen hat. So absolviert sie in Begleitung der Volontäre und deren Kindern die ersten Schritte in die für sie endlose Freiheit.

Für Rodolfa suchen wir eine geduldige Familie, gerne mit Kindern und eine weitere Fellnase ist kein Problem.

 

Kontakt: 

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85




Zurück