Ladrillo

Ladrillo, Mischling, geb. ca. 5/2013, 6 kg, 32 cm, kastriert

Ladrillo

In Spanien

 

Dieser kleine Flummi wurde wie so viele Hunde auch auf der Straße aufgegriffen. Ein Passant entdeckte Ladrillo liegend in einem Hauseingang und fragte sofort bei allen Bewohner im Haus nach, wem dieser Zwerg denn gehöre, aber niemand kannte den Hund. 

Also übergab er Ladrillo an die nächste Polizeistation und die Beamten brachten den kleinen Mann ins Tierheim. Ladrillo trug ein teures Leder- und auch ein neues Parasitenhalsband. Tja, dann wird er sicherlich nur einen Ausflug gemacht haben, so die Hoffnung der Tierärzte und Pfleger. Aber in den 21 Tagen Sperrfrist meldete sich niemand, keiner fragte nach Ladrillo.

Nach einigen Tage der Trauer, integrierte sich der kleine Mann problemlos in das Rudel. Ladrillo ist ein sympathischer Spielfratz, ein  kleiner Flummi, der mit allen Hunden spielt, tobt und durch den Freilauf flitzt. Wobei es ihm absolut egal ist, ob es Rüden oder Hündinnen sind, jung oder alt, groß oder klein. Manchmal probt Ladrillo den Zwergenaufstand und meint auch mal ein bissel Chef zu sein, was aber von den anderen Hunden nur mit Stirnrunzeln zur Kenntnis genommen wird… "Heute wohl nicht richtig ausgeschlafen… oder?"

"OK, dann probiere ich es später noch einmal….“ Ladrillo ist auch sehr menschenbezogen und sehr verschmust. Kommen am Wochenende die Volontäre, sitzt Ladrillo sofort in der ersten Reihe, hüpft und springt wie ein Flummi in der Hoffnung, dass auch er mitgenommen wird.

Wird er für den Spaziergang vorbereitet, strahlt er über das ganze Gesichtchen. Geht es dann aber nach der Runde wieder ins Tierheim zurück, ist er am Boden zerstört. Warum können die Volontäre ihn denn nicht einfach mitnehmen….???

Für diese sympathischen Flitzpiepe suchen wir eine fröhliche Familie, gerne mit Kindern und eine weitere Fellnase ist kein Problem.

 

Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85




Zurück