Oso

Oso, Mischling, geb. ca. 7/2007, ca. 56 cm SH, kastriert

Oso

In Spanien

 

Oso wurde im Mai 2014 in einem kleinen Dorf auf der Strasse aufgegriffen. Vollkommend orientierungslos irrte er durch die Gassen, bis man ihn endlich einfangen und ins Tierheim bringen konnte.

Er war insgesamt in einem sehr gepflegten Zustand und die Pfleger hofften, dass er vielleicht nur einen Ausflug gemacht hat und sich seine Besitzer melden würden. Aber es vergingen die Tage, dann wurden aus Tagen Wochen und bis heute hat sich niemand gemeldet.

Und so wurde aus Oso ein Tierheimhund und mittlerweile sitzt er schon fast 2 Jahre hinter Gittern, ohne auch nur die Aussicht auf ein neues Zuhause zu haben.

Zwar kommen immer wieder mal Interessenten ins Tierheim, aber er zählt nun mal nicht zu den hübschen und jungen Hunden, er ist schon ein älterer Hundebub und mit jedem Tag verringern sich seine Chancen.

In den letzten Wochen scheint er sich dessen immer bewusster zu werden, dass das Tierheim eine Einbahnstrasse für ihn geworden ist. Irgendwie gibt es keinen Weg mehr raus aus diesem tristen Leben. Oso baut immer mehr ab und wird von Tag zu Tag trauriger. Und auch die kleinen, verzweifelten Fluchtversuche sind an den hohen Zäunen gescheitert.

Oso ist eine sympathische Fellnase, der schnell eine Bindung zu den Menschen aufbaut und einen engen Kontakt sucht. Wird er von den Volontären zu einem Spaziergang abgeholt, ist er stolz und happy zugleich, endlich raus aus der Einsamkeit, aus dem tristen Leben. Er strahlt über das ganz Gesicht und versucht das Herz der Gassigänger zu gewinnen, indem er all seinen Charme einsetzt. Jedes kleine Kommando versucht er umzusetzen, alles richtig zu machen und sofort zu hören, wenn er abgerufen wird. Aber es sind eben „nur“ Gassigänger, die den Hunden einen schönen Nachmittag schenken wollen. 

Mit hängenden Kopf geht er dann wieder zurück, wieder nichts geworden, wieder niemanden gefunden, der ihn haben will. Dabei hatte er doch alles gegeben?

Für Oso suchen wir eine liebevolle Familie, gerne mit Kindern, die diesem netten Hundebuben auf Händen tragen. Eine weitere Fellnase in der Familie - ob Rüde oder Hündin - ist kein Problem.

 

Kontakt:

Sabina Sternberg

E-Mail: sternberg@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 06203-63814

Mobil: 0178-5240586




Zurück