Maki

Maki, Labrador-Mix, geb. ca. 5/2013. ca. 50 cm SH, kastriert

Maki

In Spanien

 

Maki wurde zusammen mit seinem Bruder Mako im Mai 2014 von seinem Besitzer ins Tierheim gebracht. Er war aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Verhältnisse nicht mehr in der Lage die 2 Hunde zu versorgen.

Maki und Mako bezogen zusammen einen Zwinger und waren am Boden zerstört. Das konnte doch nicht wahr sein? Es dauerte etliche Tage, bis sie den Zwinger verließen und Kontakt zu den Pflegern aufnahmen.

Aber für Maki sollte es noch schlimmer kommen, einige Wochen später wurde sein Bruder adoptiert und er blieb alleine. Wieder zog er sich traurig in seinen Zwinger zurück und wieder dauerte es einige Tage, bis Maki ihn verließ.

Während sein Bruder schnell eine Familie gefunden hat, scheint Maki nicht so viel Glück zu haben. Fast 2 Jahre wartet er nun auf seine Familie, auf eine Chance, endlich wieder das Tierheim verlassen zu können, aber irgendwie soll es nicht so recht klappen.

Dabei ist Maki eine Seele von Hund und dazu noch bildschön. Er versteht sich ohne Probleme mit allen Fellnasen, sucht nie Streit oder Ärger und Rangeleien geht er konsequent aus dem Weg.

Menschen gegenüber ist er zuerst etwas schüchtern. Maki beobachtet den Zweibeiner und wenn er merkt, dass keine Gefahr von ihm ausgeht, nähert er sich langsam. Mit ein paar Streicheleinheiten und ein paar schmackhaften Leckerlis lässt er sich dann doch gerne zum Schmusen überreden. Ist der Knoten geplatzt, sind seinen Zuwendungen kaum Grenzen gesetzt. Er liebt die Menschen und freut sich riesig, wenn man ihm etwas Zeit schenkt.

Wer hat für diesen netten Hundebuben ein passendes Körbchen? Kinder und weitere Fellnase sind kein Problem...

 

Kontakt:

Maike Schwenz

E-Mail: schwenz@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 06157-86858

Mobil: 0170-6181693




Zurück