Mati

Mati, Schäferhund-Mix, geb. ca. 7/2013, 55 cm SH, kastriert

Mati

Auf Pflegestelle in der Nähe von Worms

 

Als Mati ins Tierheim gebracht wurde, war sie nur ein Häufchen Elend. Sie zitterte am ganzen Körper, hatte Angst vor den Menschen, sobald sich jemand ihr näherte und folgte mit weit aufgerissenen Augen jeder Bewegung. Mati war fix und fertig und bis dato hatte sie anscheinend nicht viel Gutes erlebt.

Sie kam in ein kleines Hunderudel mit netten Fellnasen, die ihr die verloren gegangene Sicherheit wieder vermitteln sollten. Wie heißt es doch: Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt und der fiel der kleinen Mati sehr schwer. Aber das kleine Rudel, bestehend aus fröhlichen Fellnasen ließ einfach nicht locker. "Hey, komm mach mit, ne Runde spielen und flitzen, das ist doch klasse!“

Und so startet Mati dann auch irgendwann durch und fand das gar nicht so übel. Mittlerweile bewegt sie sich sicher und entspannt unter den Fellnasen und auch in den vielen Siestas teilt sie sich gerne den Hundekorb mit den anderen.

Bei den Menschen sah es ähnlich aus, erst einmal Abstand halten und jede Bewegung haarscharf beobachten. Nachdem sie aber sah, dass ihre Kollegen alle schmatzend und kauend vor den Pflegern saßen und über das Gesicht strahlten, wagte sie auch die ersten vorsichtigen Versuche. Und Tatsache, da gab es immer etwas Leckeres zu futtern. Na also…da beweist es sich doch wieder mal „Liebe geht durch den Magen!“

Und so geht es nun jeden Tag ein bissel aufwärts, die ersten Spaziergänge in Begleitung der Volontäre hat Mati prima absolviert, die Welt ist doch nicht so schlecht, es gibt sooooo viel zu entdecken. Gibt man Mati etwas Zeit, entdeckt man schnell, dass hinter diesem kleinen Hasenfuß eine sehr verschmuste und liebevolle Hündin steckt.

Für die entzückende Mati suchen wir eine geduldige und einfühlsame Familie, gerne mit Kindern und eine weitere Fellnase wäre von Vorteil.

 

Kontakt:

Sabina Sternberg

E-Mail: sternberg@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 06203-63814

Mobil: 0178-5240586




Zurück