Nemo

Havaneser-Mix, geb. ca. 9/2007, 5 kg, 30 cm SH, kastriert

Nemo

In Spanien

 

Der kleine Mann wurde in der Nähe von einer Polizeistation aufgegriffen, als er verzweifelt zwischen den Passanten  hin und her rannte. Irgendwann schaffte es eine Frau ihn zu fassen, bevor er in seiner Panik über die Straße lief. Weit und breit war kein Besitzer zu sehen. Also gab sie den kleinen Nemo bei der Polizei ab. Das Tierheim wurde sofort informiert und so wartete er zitternd unter dem Schreibtisch eines Beamten.

Im Tierheim angekommen, wurde Nemo erst einmal  untersucht. Er war in einem guten und gepflegten Zustand und trug ein gutes Halsband, aber - wie so oft - er war nicht gechippt. So ein nettes Kerlchen wird sicherlich bald abgeholt und wieder  - wie so oft - es vergingen Tage und Wochen, es meldete sich bis heute niemand, keiner fragte nach ihm.

Als Nemo zu den anderen Hunden gebracht wurde, wäre Nemo am liebsten im Erdboden versunken. "Neeeein! Da will ich aber mal gar nicht hin! Ohne mich! Ich will hier sofort weg - SOFORT!“ Tja, gerne hätte man das dem kleinen Mann erspart, aber so schnell lässt sich eine neue Familie nun nicht finden. Zerknautscht und traurig saß Nemo in seinem Zwinger. 

Es dauerte einige Tage bis er endlich zu den anderen kleinen Fellnasen Kontakt aufgenommen hat. Er versteht sich ohne Probleme mit allen Hunden und geht jedem Ärger und Stress konsequent aus dem Weg. Menschen findet Nemo klasse, er liebt seine Pfleger und besonders liebt er die Wochenenden, wenn die Volontäre mit ihren Kindern kommen. Startklar steht er in seinem Zwinger, bereit für einen kleinen Ausflug.

Insgesamt ist Nemo ein extrem menschenbezogener Dreikäsehoch. Sobald die erste Aufregung vorbei ist, zeigt er sich von einer sehr liebenswürdigen und ruhigen Seite.  

 

Welche liebevolle Familie hat noch ein kleines Plätzchen auf dem Sofa für diesen entzückenden kleinen Mann frei?

 

Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85 

 




Zurück